FAQ - Service - Jung Pumpen GmbH
Jung Pumpen Logo
FAQ

FAQ

Was ist der Unterschied zwischen „Abwasser“ und „Schmutzwasser“?

Der Unterschied liegt in der Größe der Beimengungen in der Flüssigkeit. Schmutzwasser kann Beimengungen bis zu einer Größe von 5 cm enthalten. Dabei handelt es sich normalerweise um Wasser, das auch Seife, Waschlauge, Wasser aus Waschbecken usw. enthält. Bei größeren Bemengungen spricht man von Abwasser.

Welche Größe und welche Leistung sollte meine Schmutzwasserpumpe haben?

Die Auswahl der richtigen Größe und Leistung der idealen Schmutzwasserpumpe ergibt sich aus der Förderhöhe sowie der Fördermenge des zu pumpenden Mediums. Für jede Pumpe gibt es sogenannte Kennlinien aus denen sich die Leistungdaten ablesen lassen.

Kann ich Ab- oder Schmutzwasserpumpen mit einem Verlängerungskabel anschließen?

Aus sicherheitstechnischen Gründen dürfen keine Verlängerungskabel verwendet werden.

Wie groß sollte mein Pumpensumpf sein?

Sie sollten einen so großen Pumpensumpf haben, dass Sie eine Pumpe mit mechanischem Schwimmerschalter einsetzen können. Dies ermöglicht die Ansammlung einer vernünftigen Wassermenge, bevor die Pumpe laufen muss. Die längere inaktive Zeit zwischen den Pumpzyklen ermöglicht der Pumpe ein besseres Abkühlen zwischen diesen Zyklen. Die spezifischen Mindestgrößen des erforderlichen Sammelbehälters sind im jeweiligen Produktdatenblatt aufgeführt.

Muss ich für meine Schmutzwasserpumpe in jedem Fall eine Rückschlagklappe installieren?

Die kurze Antwort hierauf ist „normalerweise ja“. Die Rückschlagklappe ist laut DIN EN 12050 Bestandteil jeder Hebeanlage, d.h. ein Pflichtbauteil gemäß der technischen Regelwerke. Es wird im Druckrohr installiert, welches an Ihrer Schmutzwasserpumpe angeschlossen ist. Wenn die Pumpe läuft, wird das Wasser durch das Ventil herausgedrückt. Wenn die Pumpe abschaltet, zieht die Schwerkraft das Wasser im Druckrohr wieder in den Auffangbehälter zurück. Die Rückschlagklappe verhindert dies. Somit wird verhindert, dass die Pumpe das bereits abgepumpte Wasser erneut abpumpen muss. Dies verlängert auf lange Sicht die Lebensdauer der Pumpe und spart Ihnen Stromkosten ein. Die Rückschlagklappe ist jedoch keine zugelassene Rückstausicherung.

Muss die Rückschlagklappe horizontal installiert werden?

Nein, wir (und andere) empfehlen Ihnen, die Rückschlagklappe vertikal (von oben nach unten) zu installieren, damit die darin befindliche Klappe horizontal sitzt. Wenn sich die Pumpe abschaltet, schließt die Rückschlagklappe durch die von oben wirkende Wassersäule sicher ab.

Ist die Installation einer Schmutzwasserpumpe schwierig?

Die Installation einer Schmutzwasserpumpe sollte immer von fachlich qualifiziertem Personal durchgeführt werden und ist normalerweise eine einfache Sache von wenigen Minuten. Benötigt wird eine Rohrzange, Schraubenzieher und – bei Festinstallationen – eine Bügelsäge. Vollständige und einfach zu lesende Installationsanweisungen werden mit der Pumpe mitgeliefert. Wenn Sie Ihre Schmutzwasserpumpe ersetzen, empfehlen wir immer auch eine neue Rückschlagklappe. Viele Tipps in Form von Videos und Animationen erhalten Sie auch in unserem YouTube Firmenkanal.

Welche Art Rohr oder Schlauch ist für den Ablauf aus der Pumpe am besten geeignet?

Am besten ist ein Rohr oder Schlauch mit dem Durchmesser des Druckstutzens der Pumpe (oder größer) geeignet. Die Verwendung eines Reduzierstücks, eines dünneren Schlauchs oder Rohrs verringert die Pumpleistung. Bei zu großer Reduzierung kann die Pumpe sogar beschädigt werden. Wenn die Pumpe mit einem Gartenschlauchadapter ausgeliefert wurde, ist sie für die Verwendung mit einem Gartenschlauch ausgelegt. Bitte beachten Sie, dass Gartenschläuche mit verschiedenen Durchmessern und Längen verfügbar sind. Verwenden Sie einen Gartenschlauch, der so dick und kurz wie möglich ist. Dies ermöglicht es der Pumpe, ihre bestmögliche Leistung zu erbringen. Für die Installation als Abwasserhebeanlage nach DIN EN 12050 sollten immer nur zugelassene Werkstoffe für Druckrohrleitungen verwendet werden. Eine Übersicht hierzu bietet die DIN 1986-4.

Was passiert, wenn mein Druckrohr im Freien zufriert oder anderweitig blockiert ist?

Wenn Ihr Druckrohr zufriert oder anderweitig verstopft ist, kann das Wasser bei laufender Pumpe nicht gefördert werden. Die Pumpe läuft bei aufgeschwimmtem Schwimmerschalter trotzdem an. Wenn sie das Wasser nicht wie vorgesehen durch das Druckrohr oder den Druckschlauch ableiten kann, läuft sie im Dauerlauf. Das führt letztendlich dazu, dass die Pumpe überhitzt und durch den internen thermischen Überlastschutz abgeschaltet wird. Wenn das Problem nicht rechtzeitig erkannt wird, kann Ihr Keller überschwemmt werden. Aus diesem Grunde ist eine separate Alarmanlage sinnvoll.

Kann ich ein Druckrohr verwenden, das dünner als empfohlen ist?

Verwenden Sie niemals ein Druckrohr, dessen Durchmesser kleiner als der Druckstutzen der Pumpe ist. Rohrleitungen dürfen in Fließrichtung niemals verjüngt werden. Wenn Sie über eine lange Strecke pumpen, müssen Sie u. U. sogar ein Rohr mit größerem Durchmesser verwenden. Seien Sie hiermit jedoch vorsichtig, da bei Rohren mit zu großem Durchmesser die Fließgeschwindigkeit zu gering sein kann. Dies kann dazu führen, dass sich Beimengungen im Rohr absetzen. Mit der Zeit verursacht der so entstehende Schlamm eine Verstopfung im Rohr. Die minimale Fließgeschwindigkeit von Abwasser und anderen Flüssigkeiten mit Beimengungen beträgt 0,7 Meter pro Sekunde. Wenn Sie eine Entwässerung für Ihr Haus planen, lassen Sie sich von Ihrem Installateur beraten.

Kann ich problemlos ein Druckrohr verwenden, das viel größer als empfohlen ist?

Bei Rohren mit zu großem Durchmesser kann die Fließgeschwindigkeit zu gering sein. Dies kann dazu führen, dass sich die Beimengungen im Rohr absetzen. Mit der Zeit verursacht der so entstehende Schlamm eine Verstopfung im Rohr. Die minimale Fließgeschwindigkeit von Abwasser und anderen Flüssigkeiten mit Beimengungen beträgt 0,7 Meter pro Sekunde. Wenn Sie eine Entwässerung für Ihr Haus planen, lassen Sie sich von Ihrem Installateur beraten.

Ist eine „für Beimengungen geeignete“ Pumpe dasselbe wie eine „Schneidradpumpe“?

Nein. Der technische Unterschied besteht darin, dass die „Schneidradpumpe“ über ein vorgeschaltetes Schneidsystem verfügt, dass mit einem Freistromrad im inneren der Pumpe kombiniert wird. Es kann die Beimengungen im Abwasser zerkleinern. Herkömmliche Abwasserpumpen tun das nicht. „Für Beimengungen geeignete“ Pumpen befördern die Beimengungen fast unverändert, ohne sie zu zerkleinern. Sie zeichnen sich durch einen entsprechend großen freien Durchgang aus.

Was ist mit „Beimengungen“ gemeint?

Mit „Beimengungen“ sind keine Gegenstände wie Schrauben oder Steine gemeint. Wir meinen Dinge, die normalerweise in Abwasserkanälen vorkommen oder mit dem häuslichen Abwasser entsorgt werden. Die meisten Abwasserpumpen haben ein Laufrad aus Kunststoff, das von sehr harten Gegenständen beschädigt werden kann.

Wie lange wird meine Abwasserpumpe halten?

Das ist fast unmöglich zu beantworten. Das ist wie die Frage, wie lange Ihr Auto ohne kontinuierliche Inspektion halten wird. Es hängt einfach zu stark davon ab, wie häufig und unter welchen sonstigen Bedingungen (Betriebspunkt, Medium etc. ) die Pumpe läuft. Wenn Sie einen kleinen Sammelbehälter haben und in Ihrem Haushalt mehrere Menschen leben, muss die Pumpe viel öfter laufen als bei jemandem mit einem größeren Behälter. Abhängig von der Anzahl der gelaufenen Betriebsstunden sowie der Pflege und Wartung, ergibt sich die Lebensdauer der Pumpe.

Haben Sie Pumpen mit längeren Anschlusskabeln? Meine Steckdose ist ziemlich weit vom Aufstellort der Pumpe entfernt.

Einige Pumpen können mit einem längeren Kabel geliefert werden. Für einige unserer Pumpen haben wir auch längere Anschlusskabel im Angebot. Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte unsere Mitarbeiter im Verkaufsaußendienst oder -innendienst.

Kann die Pumpe Damenhygieneartikel verarbeiten, die in der Toilette heruntergespült wurden?

Nein. Wenn eine Abwasserpumpe im Einsatz ist, dürfen Damenhygieneartikel nicht heruntergespült werden. Diese Artikel können für Abwasserpumpen problematisch sein und zu Blockaden und Verstopfungen im gesamten Abwassersystem führen.

Ist es OK, wenn meine Pumpe meine Waschlauge abpumpt?

Ja, alle Schmutzwasserpumpen sind für das Abpumpen von Waschlauge einsetzbar.

Kann ich diese Pumpe auch für andere Flüssigkeiten verwenden?

Unsere Pumpen sind für Schmutzwasser und Abwasser ausgelegt. Wir haben die Pumpen nicht mit anderen Flüssigkeiten getestet und können daher nicht sagen, ob sie mit Ihren zu pumpenden Flüssigkeiten chemisch verträglich sind. Pumpen Sie mit unseren Pumpen unter keinen Umständen irgendetwas Brennbares!

Wo finde ich auf meiner Pumpe die Modellnummer und das Herstellungsdatum?

Wir bringen auf allen Schmutzwasser-, Abwasser- und Klarwasserpumpen ein Typenschild mit Pumpennummer, dem CE-Zeichen und einigen technischen Daten an. Die ersten zwei Ziffern der Pumpennummer kennzeichnen das Herstellungsjahr.

Wo bekomme ich Ersatzteile und Zubehör für meine Pumpe?

Ersatzteile können Sie direkt bei uns beziehen. Rufen Sie uns unter 01805/188887 an oder schreiben Sie eine E-Mail an ersatzteile@jung-pumpen.de.

Ich glaube, meine Pumpe ist ein Garantiefall. Was muss ich tun?

Abweichend von den gesetzlichen Regelungen beträgt unsere Gewährleistung grundsätzlich sowohl gegenüber privaten als auch gegenüber gewerblichen Kunden 2 Jahre! Und zwar nicht zwei Jahre nach unserem Verkaufsdatum, sondern zu Ihrer Sicherheit 2 Jahre ab Installation der Pumpanlage! Sofern Sie für Ihre Pumpanlage mit uns einen Wartungsvertrag des Typs "Standard Plus" oder "Top" abgeschlossen haben, gelten 5 Jahre Gewährleistung nach Vertragsabschluss. Bitte beachten Sie jedoch, dass insbesondere verschleissbedingte Schäden oder Schäden aufgrund falscher Installation, Verwendung oder Bedienung nicht als Gewährleistungsschäden zu werten sind.

Brauche ich eine zweite Schmutzwasserpumpe? Oder eine Ersatzpumpe?

Der Einsatz einer sogenannten Doppelanlage ist überall dort zwingend vorgeschrieben, wo die Abwasserförderung nicht unterbrochen werden darf (z.B. in der Gastronomie). Diese Pumpen laufen dann immer im Wechselbetrieb. Demgegenüber ist der Besitz einer Ersatz- oder Zweitpumpe wie eine Versicherung für Ihr Auto oder Haus. Sie wird nur dann gebraucht, wenn die installierte Pumpe ausfällt. Die Anschaffung einer Ersatzpumpe ist von den örtlichen Gegebenheiten abhängig.

Hat die Pumpe eine Gerätesicherung?

In den meisten Fällen nicht. Die meisten Pumpen haben allerdings einen Thermostat, der den Motor bei Überhitzung abschaltet. Dieser setzt sich jedoch selbst zurück, sobald der Motor abkühlt.

Kann ich die Abwasserpumpe auch für die Wasserzufuhr zu Wasserfällen, Teichen oder Wasserspielen benutzen?

Nein. Abwasserpumpen sind für diese Anwendungsfälle nicht geeignet.

Kann ich eine Handbrause verwenden, die den Zufluss von der Pumpe unterbricht?

Nein. Pumpen sind auf das Bewegen von Wasser ausgelegt. Wenn Sie den Ablauf einer Pumpe blockieren (wie eine Handbrause es tut), wird die Pumpe automatisch durch den Thermostat abgeschaltet.

Wie viel Schmutz und Fremdkörper kann eine Klarwasserpumpe verarbeiten?

Die meisten Klarwasserpumpen sind für klares, sauberes Wasser ausgelegt. Fremdkörper können den Einlass verstopfen, sodass die Pumpe kein Wasser mehr bekommt. Wenn sie in die Pumpe gelangen, können Fremdkörper das Laufrad, die Wellendichtung und andere interne Teile beschädigen. Abhängig von der Größe der Fremdkörper muss eine Pumpenauswahl getroffen werden.

Kann ich für meinen Wasserfall, Karpfenteich oder die Sauerstoffzufuhr meines Gartenteichs eine Schmutzwasserpumpe verwenden?

Nein, für diese Anforderungen sind Schmutzwasserpumpen nicht geeignet.

Kann die Bodenablaufpumpe Plancofix durch Haare verstopfen?

Grundsätzlich nicht. Es kommt wie bei jedem „normalen“ Abfluss auch darauf an, dass der Sammelraum regelmäßig gereinigt wird. Im Hydraulikbereich sind aufgrund der Strömung keine Ablagerungen zu erwarten.

Darf die Bodenablaufpumpe Plancofix auch als Hebeanlage eingesetzt werden, z. B. für Badewanne oder Waschtisch?

Nein, der Plancofix wurde nur als pumpender Bodenablauf für Duschen konstruiert. Er ist nicht als Hebeanlage nach DIN EN 12050 zugelassen. Des Weiteren ist zu beachten, dass z.B. eine ablaufende Badewanne eine zu große Wassermenge bringen würde.

Sind im Duschbereich (Schutzzone 0) 230 Volt erlaubt?

Schutzzone 0 beginnt erst an der Fußbodenoberfläche, daher hat der Plancofix auch die entsprechende VDE-Zulassung! Die elektrische Sicherheit muss letztendlich bauseits über den FI-Schutzschalter realisiert werden.

Kann die Bodenablaufpumpe Plancofix nachträglich ausgetauscht werden?

Der Plancofix ist so konstruiert, dass alle Komponenten bei Bedarf separat ausgetauscht werden können. Dies betrifft den Motor, die Hydraulik und alle anderen Elemente. Lediglich der Ausbau des Behälters ist ein nicht unerheblicher Aufwand. Er sollte nach dem Einbau aber auch viele Jahre im Fußboden verbleiben.

Muss beim Austausch der Pumpe beim Plancofix auch die Stromleitung getauscht werden?

Nein, der Leitungsanschluss kann vom Motorraum getrennt werden. Hinweis: Anschluss für Kabel-Leerrohr ist vorhanden und sollte auch benutzt werden. Somit wäre sogar ein Tausch der Leitung möglich, aber ist normalerweise nie erforderlich!

Kann die Bodenablaufpumpe Plancofix zur Kondensatförderung eingesetzt werden?

Nein, denn die metallischen Materialien, wie z.B. die Schaltwelle sind nicht ausreichend beständig. Der Anwendungsfall ist eindeutig in der Betriebsanleitung beschrieben. Bitte beachten!