9. OWL Abwassertag - Seminare - Service - Jung Pumpen GmbH
Jung Pumpen Logo
Seminare

9. OWL Abwassertag

Die Entwicklung smarter Komponenten beschäftigt uns auch in der Abwassertechnik, so dass das „Internet of Things“ inzwischen auch bei Kommunen, Kläranlagen und Abwasserzweckverbänden in aller Munde ist. Und das hat gute und komplexe Gründe!

Regenereignisse und Überflutungen sind nicht kalkulierbar. Das veränderte Verbraucherverhalten erhöht die Feststoffanteile im Abwasser durch die Einleitung von Hygieneartikeln und Feuchttüchern. Gleichzeitig verringern die Aufrufe zur Reduktion von Trinkwasser die Spülmengen zur Abwasserbeseitigung.

  • Welche Auswirkungen hat dies auf die kommunale Abwasserwirtschaft?
  • Lassen sich die komplexen Prozesse und unvorhersehbaren Ereignisse durch eine smarte Abwasserinfrastruktur lösen?

Fragen wie diese werden in gewohnter Form, kompetent und offen diskutiert. Zu Wort kommen Fachleute aus Forschung und Praxis.

Termin

19. Januar 2017

Programmablauf

9.00

Begrüßung

Marco Koch - Leiter Verkaufsförderung Jung Pumpen

9.15

Abwasser 4.0 - aktuelle Forschungen und Perspektiven
Prof. Dr.-Ing. Paul Uwe Thamsen - TU Berlin

9.45

Abwasser 4.0 - Entwicklung und Umsetzung Praxisbeispiele - Abwasserpumpstationen Hamburg Wasser
Michael Rix - Hamburg Wasser

10.15Pause und Möglichkeit zum Besuch der Fachausstellung
10.45

Die neue DIN 1986-100 (Ausgabe 09/16)
Bernd Ishorst - IZEG

11.15

Aufbau eines standardisierten Niederschlagsdaten-Managementsystems beim OOWV
Dipl.-Ing. Reinhard Hövel - OOWV

11.45Mittagspause und Möglichkeit zum Besuch der Fachausstellung
13.00

Abwasserentsorgung auf´m Hof in Westfalen
Heinrich Schulte-Brömmelkamp - Bauer aus Kattenvenne

13.30

Generalentwässerungsplanung und Ermittlung von Gefährdungspotentialen im Rahmen der kommunalen Überflutungsvorsorge in Bremen
Dipl.-Ing. Swen Pfister - hanseWasser Bremen

14.00

Problemfeld Feuchttoilettenpapier - bürgernah erklärt, Lösungsansätze
Marco Koch - Jung Pumpen

14.15Feucht- und Pflegetücher - Zerfallseigenschaften und Prüfverfahren
Dipl.-Ing. (FH) Hartmut Solas - IAB Weimar
14.45Pause und Möglichkeit zum Besuch der Fachausstellung
15.15

Feuchttücher im Abwasser - Möglichkeiten und Grenzen der satzungsrechtlichen Beschränkungen störender Stoffe im Abwasser
Daniela Deifuß-Kruse - BRANDI Rechtsanwälte

16.00

Ende der Veranstaltung

18.00Abendevent - Kocherei Bielefeld

Das komplette Programm entnehmen Sie bitte dem folgenden Flyer.

Teilnehmerzahl

maximal 160 Teilnehmer

Kosten

149 € Normaltarif pro Teilnehmer
99 € Studententarif pro Teilnehmer

Überschüssige Einnahmen der Veranstaltung werden anteilig den beteiligten Hochschulen als Spende zur Verfügung gestellt.

Anmeldung

Bitte melden Sie sich bis spätestens 15. Dezember 2016 per Fax, Brief oder durch Ausfüllen der Online-Seminaranmeldung zu dieser Veranstaltung an.