Rückstausicherung

Rückstausicherung - Schutz vor Überflutung im Keller

Der Klimawandel und seine Konsequenzen sind global spürbar 

Zunehmende Starkregen Ereignisse führen zu immer häufiger auftretenden Überflutungen in allen Teilen Deutschlands und gefährden damit Inventar und die Gebäude Substanz unterhalb der Rückstauebene. Vor allem Souterrainwohnungen sowie Wellness-Oasen, Fitnessräume und Büros im Kellerbereich sind davon gefährdet.

Fließt bei einem Starkregen mehr Wasser in die Kanalisation, als diese „schlucken“ kann, dann kommt es zu einem Rückstau. Dadurch gelangt eindringendes Wasser aus dem Kanal unterhalb der Straße durch die Hausanschlussleitung in das Haus zurück. Alle Räume unterhalb der sogenannten Rückstauebene (nach DIN EN 12056 die Straßenoberkante) werden für den Fall, dass keine entsprechende Rückstausicherung vorhanden ist, durch austretendes Abwasser aus Toiletten, Waschbecken oder Gullys geflutet und erhebliche Schäden sind die Folge.

Wie kann man sich präventiv vor Rückstau schützen?

Den effektivsten und sichersten Schutz gewähren geeignete Rückstausicherungen in Form von Rückstauverschlüssen und Hebeanlagen. Der fachgerechte Einbau und die regelmäßige Wartung durch Fachpersonal, ersparen jedem Hausbesitzer viel Ärger und Geld.

Weitere Informationen zum Thema Rückstausicherung

finden Sie in unserem Flyer Rückstauschutz und in unserem Fachbeitrag Überflutungsschutz. Auf den folgenden Seiten beschreiben wir Ursachen von Rückstau und nennen Maßnahmen zum wirksamen Schutz gegen Rückstau. Darüber hinaus können Sie mit Hilfe unserer Rückstauanimation auch einmal ein Rückstauszenario online animieren und dabei erkennen, was passiert wenn es zu einem Starkregenereignis kommt und kein ausreichender Rückstauschutz gegeben ist.

 

www.rueckstausicherung.net

Auf der Webseite www.rueckstausicherung.net finden Sie alles Wichtige komprimiert zusammengefasst. Gerne auch zum Verlinken von oder auf Ihrer eigenen Webseite.

Erklärvideo Rückstausicherung

Erklärvideo Rückstausicherung